Anwendungsbereiche von Holzrollladen

Der Holzrollladen wird heute vor allem in zwei bereichen eingesetzt:

Bei der Altbausanierung und beim exklusiven Neubau.

Bei der Altbausanierung sind Holzrollladen stilvoll und entsprechen den Anforderungen des Denkmalschutzes.

Im Neubaubereich stellt der Holzrollladen insbesondere den exklusiven und auf Qualität bedachten Bauherrn zufrieden.

Die Gründe der Bauherren für die Entscheidung zu Gunsten des Holzrollladens liegen überwiegend im Qualitätsdenken, denn ein Holzrollladen ist gegenüber dem Kunststoff- oder Aluminiumpanzer um ein Vielfaches stabiler und sicherer.

Ein weiterer Punkt, der für den Holzrollladen spricht, ist seine natürliche Schönheit, die mit keinem anderen Rollladenmaterial vergleichbar ist. Durch die Gestaltungsmöglichkeiten mit unterschiedlichen Farbsystemen und Farbtönen lässt sich das Holz auf nahezu jeden Geschmack abstimmen.

Durch den Einsatz von Rollladenmotoren, Zeitschaltuhren und modernen Funksystemen ist dem Einsatz des Holzrollladens nahezu keine Grenze gesetzt.

Wegen seines recht hohen Gewichtes ist der Holzrollladen nur schwer hochzuschieben und stellt somit für etwaige Einbrecher ein weitaus höheres Hindernis als Kunststoffrollladen oder Aluminiumprofile dar. Darüber hinaus ist es aufgrund der hohen Stabilität des verwendeten Nadelholzes auch sehr schwierig, die Rollladen aus der Führung zu reißen, was außerdem erheblichen Lärm verursachen würde. Somit liegt durch den Einbau von Holzrollladen ein erhöhter Einbruchschutz vor.

Hervorzuheben sind auch die guten Schallschutzeigenschaften des Holzrollladens. Ein geschlossener Holzrollladen senkt den Geräuschpegel um bis zu 50 %, was zu einem erheblich erhöhten Wohlbefinden beitragen kann. Auch bei den Isolierwerten gegen Wärme und Kälte übertrifft der Holzrollladen seine Konkurrenten, was zu einem angenehmeren Klima und zur Einsparung von Energiekosten führt.