Wichtige technische Hinweise für Holzrollläden

Unsere Holzrolläden unterliegen nur einer Gewährleistung, wenn sie mit fertiger, für den Außenbereich zugelassener Oberflächenbehandlung vom Hersteller geliefert wurden. Unbehandelte, also nur grundierte oder imprägnierte bestellte Holzrolläden sind für den Außenbereich nicht als ausreichender Holzschutz anerkannt und unterliegen keiner Gewährleistungspflicht seitens des Herstellers!!!

Für den Maler

Holzrolläden müssen immer hängend und beidseitig gleichzeitig gestrichen werden, da durch einseitigen Feuchtigkeitseintritt Verzugserscheinungen in einzelnen Leisten auftreten können.
Holzrolläden nicht extremer Warmluftzufuhr zwecks Trocknung der Oberflächenbehandlung aussetzen!!! Holzrolläden sollen nur in Originalrichtung gerollt werden und dürfen nicht wie Tapeten zusammengelegt werden.

Für den Rollladenmonteur

Nach Einbau den Holzrollladen auf Lichtschlitze stellen und überprüfen, ob alle Klammeroberteile im verstellbaren Bereich ganz aus den Schlitzen herausstehen, sonst schließt der Panzer nicht. Dazu mit einem dünnen Schraubendreher die Klammern in die Schlitzmitte drücken und nach oben ziehen, bis die U-förmige Nase aus dem Schlitz springt. Alle Kettenzüge müssen sich in der Mitte Schlitzungen befinden.

Für den Bauherrn

Rolläden sind bewegliche Bauteile!!! Die Revisionsdeckel der Rollladenkästen müssen daher immer leicht zugänglich bleiben (keine Verkleidung). Holzrolläden sind aus Massivholz-Leisten hergestellt.
Daher kann nicht gewährleistet werden, dass die Holzrolläden lichtdicht schließen. Massivholz arbeitet aufgrund von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen – bitte haben Sie Verständnis dafür.

Holzrolläden müssen in den ersten zwei Jahren täglich bedient werden – abends runter, morgens hoch. Sollten die Rollladen nach Herablassen an einer Stelle nicht richtig zusammenfallen, so drücken Sie diese Stelle etwas mit der Hand von innen nach außen (oder umgekehrt), bis die Leisten eng aufeinander liegen. Wenn Sie dies einige Tage wiederholen, wird sich die Leiste von selbst der darüber- und darunterliegenden Leiste anpassen. Lassen Sie Ihre Holzrolläden in den ersten zwei Jahren nicht über mehrere Tage herabgelassen und auf Lüftung gestellt!!! Die Leisten können dann arbeiten und fallen danach nicht mehr richtig zusammen. Bei längerer Abwesenheit die Holzrolläden bitte ganz herunterfahren.